Blue Flower

Mit ihren „Humoristischen Versen für Hundenarren“ erheitert Eva Wehle, Operndiva und passionierte Hobby-Dichterin, Hundeliebhaber aller Altersgruppen.

Ihre Gedichte dokumentieren die große Liebe vieler Menschen zu ihren Hunden, und welche Opfer sie ihnen zuliebe bringen wenn es nötig ist, aber auch die große Freude, die sie einem bereiten. Situationen in der Hundeschule oder beim Tierarzt, aber auch beim verhassten Weihnachtsputz lassen einen schmunzeln und erinnern an eigene Erlebnisse. Hunde sind raffinierte Schauspieler, wenn sie etwas erreichen wollen, und fühlen mit wenn man traurig ist. Die liebevollen, humoristischen Gedichte, in denen uns so manche Eigenart unserer vierbeinigen Lieblinge, aber auch unser Verhalten den Fellnasen gegenüber aufgezeigt wird sind eine unterhaltsame Pflichtlektüre und ein ideales Weihnachtsgeschenk – nicht nur für Hundebesitzer.

Zur Person: Eva Gerstbauer-Wehle wurde 1936 in Bad Ischl geboren. Nach der Matura folgte ein dreijähriges Sprachstudium in London und Paris. Nach einer Ausbildung für Gesang an der Wiener Musikakademie wurde sie Ensemblemitglied der Wiener Volksoper Mit einer privaten Operngruppe absolvierte sie zahlreiche Auslandsgastspiele, so z.B. im National Theatre in Nairobi/Kenia als Prinz Orlofsky in der „Fledermaus“ von Johann Strauss. Privat haben sie und ihr mittlerweile verstorbener Mann natürlich selbst immer „arme“ Hunde, z.B. einen geretteten Labradormischling aus Griechenland oder eine Hündin aus einer Tötungsstation in Slowenien.