Blue Flower

Zweimal im Jahr erscheint die Beilage HOTSPOT Liesing in Krone und Kurier. Seit einigen Jahren veröffentlicht Bezirkshistoriker Dr. Gerald Netzl bezirksbezogene, meist historische Beiträge darin. Er stellte uns die folgenden Beiträge zur Verfügung, die wir gerne veröffentlichen. Klicken Sie bitte HIER!

In einer absoluten Grünruhelage (Nähe Wotrubakirche und Maurer Hauptplatz) steht diese Architektenwohnung derzeit zum Verkauf. 

Bezirksvorsteher Gerald Bischof war Ehrengast bei der Maturafeier des RGORG 23, Anton Kriegergasse. Sehen Sie hier einen Ausschnitt aus seiner Rede an die SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen:

 

Ausstellung von 16.-18. September im F23, Breitenfurterstrasse 176, 1230 Wien

Am 16.September 2016 bietet das F23, die ehemalige Sargerzeugung Atzgersdorf, den Künstlern der art23 auf über 1000m² die Möglichkeit, den Heimatbezirk Liesing zu beeindrucken.

Die ehemalige Maschinenhalle verwandelt sich ab 19 Uhr durch die Eröffnung von Bezirksvorsteher Gerald Bischof zu einem Schauraum für mehr als 30 Künstler. Ganz nach dem Motto Kunst verbindet, wird die Ausstellung zu einem Ort der Integration und lädt junge, begabte Flüchtlinge aus dem 23. Bezirk ein, mit auszustellen. Die kulturelle Atmosphäre wird durch die musikalischen Einlagen des Musicalsängers aus dem Raimundtheater, Jakob Semotan und dem Newcomer der Wiener  Musikszene, Kuwan unterstützt. Auch an das Wohl der Gäste ist gedacht, so sorgt das am Atzgersdorfer Platz ansässige Lokal „Genuss-Spiegel“ für regionale Köstlichkeiten vor Ort.

SchülerInnen der 5B des RGORG 23, Antonkriegergasse organisierten gemeinsam mit der Gruppe Interkulturelles Beisammensein der Agenda 21/23 und der Gruppe Dienstleistung der FMS am 13. 6. 2016 die Eröffnung der Ausstellung „Migration on Tour“.

Direktor Michel Fleck (Foto Mitte) freute sich bei der Eröffnung über das Engagement seiner SchülerInnen und LehrerInnen: Vanessa Heger, 5D und SchülerInnen der 6D (Klassen Prof. Eli Petzel) gestalteten das musikalische Rahmenprogramm. BV Gerald Bischof (Foto links) wies auf die Bedeutung der Kulturen verbindenden Arbeit in der Antonkriegergasse hin. SchülerInnen der 3F und 5C (Klassen Prof. René Hanzlik) stellten zwei Stationen vor. Prof. Manfred Car und Sabine Steinbacher (Agenda 21) stellten den Kontakt zur Politologin Susanne Reitmair vom Demokratiezentrum her, die für die Diskussion nach der Eröffnung zur Verfügung stand. Die Moderation der Veranstaltung übernahm Sabine Steinbacher (Foto rechts). Fotos (alle frei): 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16